Marder im Haus - www.schaedlingsbekaempfung-saar.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Marder im Haus

Infos Schädlinge > Schadnager und Marder
Gesicht eines Steinmarder von vorne

Marder

Marder können für gehörigen Ärger und damit verbundene Kosten sorgen. Begünstigt durch ihre Nachtaktivität und Flexibilität in der Nahrungssuche und -aufnahme treten sie heute vermehrt in Häusern von Dörfern und Städten auf. Da Marder sehr gut klettern können, halten sie sich bevorzugt im und am Haus auf Dachböden, in Scheunen, Schuppen und Garagen auf, wo sie erhebliche Sachschäden anrichten und Krankheitserreger, wie z.B. Tollwut, übertragen können.
Angriffststellung eines Steinmarders
Die im freien Handel erhältlichen Produkte wie Marderschreck und andere Marderfallen sorgen eher nicht für den erwünschten Effekt, Marder nachhaltig zu vertreiben. Das Problem besteht meistens unverändert und spätestens jetzt ist professionelle Hilfe zur Marderabwehr gefragt.

Zur Mardervergrämung bringen wir ein spezielles, mit Bitterstoffen versetztes Pulver nach einem von uns entwickelten Verfahren aus. Das Pulver wird an den zuvor erkundeten Stellen im und am Haus - auch an schwer zugänglichen Stellen - ausgebacht.  
Ziel der Marderbekämpfung ist es, dass der Staub beim Vorbeilaufen des Marders an seinem Fell und den Tatzen hängen bleibt. Das mit Bitterstoffen versetze Pulver nimmt der Marder bei der Körperpflege oral auf. Die Tiere meiden die behandelten Bereiche, weil sie es als unangehnehm empfinden. Giftig ist das Pulver nicht, die Tiere werden nicht getötet sondern vertrieben.
Wir arbeiten ausschliesslich mit einem giftfreien Vergrämungsmittel !!!
- In Marderabwehr die 1.Wahl

Rufen Sie uns einfach an:  06861 72111
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü