Was tun bei Befall? - www.schaedlingsbekaempfung-saar.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was tun bei Befall?

Bettwanzenspezial
Hausmittel gegen Bettwanzen sind kein guter Rat!
Die Bettwanzen gewinnen durch wirkungslose Hausmittel nur Zeit und vermehren sich derweilen prächtig.

Der Einsatz von Hausmitteln ist beliebt und Großmutters Tipp ist im Leben auch an vielen Stellen nicht zu verachten. Bei Bettwanzen sind Hausmittel dagegen kein guter Rat. Getrockneter Lavendel oder Lavendelöl zur Abwehr von Bettwanzen wird z. B. als Hausmittel gehandelt. Dies wirkt aber nur, solange eh keine Bettwanze da ist. Mit Lavendel vertreibt man keine einzige Bettwanze und eine Bekämpfung durch Lavendel ist nicht erfolgversprechend.

Auch andere Hausmittel zeichnen sich bei einem Bettwanzenbefall durch Wirkungslosigkeit aus: Das Fönen von Parkettritzen und Fußbodenleisten gehört zu dieser Kategorie. Bettwanzen lassen sich durch Hitze bekämpfen, jedoch muss diese auch bis zu diesen Parasiten und ihren Eiern vordringen. Ansonsten verkriechen sie sich nur ein wenig tiefer in ihre Ritze. Wenn schon Hitze zur Bekämpfung von Bettwanzen, dann ein professionelles Aufheizen des gesamten Raumes auf 50 – 60 Grad.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü